Unsere Mitglieder

BELACQUA. theater wasserburg

Wasserburg a. Inn

BELACQUA. theater wasserburg

„Das Belacqua ist heute tatsächlich ein Leuchtturm unter den bayerischen Privattheatern.” So beschrieb es Klaus Jörg Schönmetzler, ehemaliger Kulturreferent des Landkreises Rosenheim, im Jahr 2008 – zum fünfjährigen Bestehen des Hauses unter der Leitung von Uwe Bertram. Zwischenzeitlich hat das Haus den Kulturpreis des Landkreises Rosenheim erhalten. In der Laudatio wurde deutlich, dass sich die Ehrung vor allem auf die Leistung des Theaterleiters bezieht, der als „Prophet” und auch als „Seele, Motor und Herz” des Theaters bezeichnet wurde. Das „eigentlich Unmögliche” sei ihm mit dem Haus gelungen – in einer Kleinstadt wie Wasserburg am Inn zu einer „der renommiertesten nichtstaatlichen Bühnen Bayerns zu werden”.
Der Regisseur und Schauspieler Uwe Bertram übernahm 2003 die künstlerische Leitung des BELACQUA. theater wasserburg. Er baute es zu einem professionellen Privattheater aus, das sich durch seine laufenden Schauspiel- und Tanzproduktionen im eigenen Haus sowie jährliche Open-Air-Veranstaltungen in der Stadt Wasserburg und an umliegenden Spielorten regional wie überregional einen Namen als ganzjähriger Zwei-Sparten-Betrieb gemacht hat. Mit „The Black Rider” hat das Theater 2011 erstmals auch das Genre Musiktheater bedient. Die Presse urteilte darüber so: „Nie war Waits-Musik so schön und rhythmisch impulsiv zugleich. … aber auch die räumliche Konzentration bewirkte, dass es ein aufregender, kurzweiliger, inszenatorisch fesselnder und bildsatter Theaterabend wurde: zweifellos eine der stärksten des an starken Produktionen reichen Theaters Belacqua.” Auf den 30. Bayerischen Theatertagen in Augsburg erhielt diese Produktion einen Jury-Preis. Mittlerweile ist die Sparte „Musiktheater” fester Bestandteil des Hauses.

Das 3-Sparten-Theater geht mit ausgewählten Eigenproduktionen auch auf Gastspiele. Selbst hat das Haus jedes Jahr andere bayerische Privattheater zu Gast – zu den „Wasserburger Theatertagen“. Kooperationen, unter anderem mit dem Mozarteum Salzburg für den „Wasserburger Klaviersommer“ und mit dem Metropoltheater München, sind ein weiterer Pfeiler des Hauses. Das Theater leistet selbst Gastbeiträge – wie unter anderem zu den Herrenchiemsee-Festspielen unter der Leitung von Enoch zu Guttenberg im Jahr 2007. Dazu hat Klaus Jörg Schönmetzler in seiner Funktion als Dramaturg des Festivals Folgendes in Erinnerung: „Ich habe bei vergleichbaren Projekten schon berühmte Mimen hochkant aus der Kurve fliegen sehen. Aber das Belacqua-Team? Perfekt! Die Leute waren begeistert, weil sie hörend begriffen, warum Schubert diese irrsinnige Musik dazu komponiert hat. Und das eben nicht durch irgendwelche Inszenierungs-Coups, sondern ausschließlich durch die Kraft der Sprache.”
Das Theater in Bayern ist Mitglied im Kulturkreis Wasserburg, im Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. und im Deutschen Bühnenverein.

Theaterleiter Uwe Bertram

Theaterleiter Uwe Bertram studierte an der Berliner Hochschule für Schauspiel „Ernst Busch“, Außenstelle Rostock. Von 1989 bis 1995 war er als festes Ensemblemitglied im Volkstheater Rostock beschäftigt. Im Anschluss war er ab 1996 unter anderem am Renaissance Theater Berlin, am Stadttheater Bern, am Residenztheater München, am schauspiel frankfurt sowie in Inszenierungen von Andrea Breth bei den Salzburger Festspielen und der RuhrTriennale engagiert. Ausgezeichnet wurde er beispielsweise mit dem Bayerischen Theaterpreis 2000 im Rahmen der Woyzeck-Inszenierung von Stéphane Braunschweig am Residenztheater München.
2003 übernahm Uwe Bertram das BELACQUA. theater wasserburg, das seither als professionelles Privattheater geführt wird. 2007 wirkte er in einem Arbeitskreis des Bayerischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst zur Entwicklung von Förderrichtlinien für staatliche Theater mit. 2008 wurde er in den Vorstand des Verbandes Freie Darstellende Künste Bayern e.V. gewählt. Im Kulturforum Rosenheim hatte er in den ersten beiden Aufbaujahren den Vorsitz inne. 2010 ist Uwe Bertram vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in die Jury zur Vergabe des Bayerischen Kunstförderpreises, Sparte Darstellende Kunst, berufen worden.
Als Regisseur erarbeitet er Produktionen in den Bereichen Schauspiel und Musiktheater. Genreübergreifende Zusammenarbeit pflegt er auch mit der Sparte Tanz. Zu Uwe Bertrams zehnjähriger Theatertätigkeit in Wasserburg gab es im März 2013 einen Fernsehbericht von Dr. Michael Bauer im BR, der zu folgendem Schluss kam: „Wenn das Provinztheater ist, dann wollen wir für unsere Großstädte mehr, viel mehr Provinz.”

Karten, Pressekontakt, mehr Informationen: www.belacqua.de

Fotos BELACQUA.: Christian Flamm

 

 

DATEN

CLIENT : BELACQUA. theater wasserburg

TAGS : Gastspiele, Musiktheater, Schauspiel, Tanz

WEBSITE : http://www.belacqua.de