Unsere Mitglieder

Turmtheater Regensburg

Regensburg

Das Turmtheater Regensburg ist eine freie Theater- und Kleinkunstspielstätte mit langer Geschichte – bereits seit 1990 wird das Turmtheater im sechsten Stock des historischen Goliath-Hauses über der Regensburger Altstadt als Bühne genutzt. Seit 2009 wird es vom gemeinnützigen Verein Kulturturm Regensburg e.V. betrieben und wurde unter der Leitung von Martin Hofer und Susanne Senke zu einem wichtigen Standbein der regionalen, freien Künstlerszene.

Der Spielplan umfasst fünf bis sechs Eigenproduktionen pro Spielzeit. Das Spektrum der Inszenierungen reicht von zeitgenössischer Dramatik bis hin zu Projekten, die Elemente des klassischen Theaters mit anderen Stilformen ergänzen. Besonders herausragend ist hier die Serie „Fröhliche Wissenschaften“, in der wissenschaftliche Themen (wie etwa die Schlafforschung, der bayerische Dialekt oder die Wirtschaftskrise) in unterhaltsamer, theatergemäßer Form dargestellt werden und auch über die Region hinaus sehr erfolgreich gespielt werden, „Mei Fähr Lady“ etwa bereits mit über 100 Vorstellungen!

Ergänzung finden die Eigenproduktionen in einem passenden Programm an Gastspielen aus den Bereichen Kleinkunst, Lesung, Improtheater, Konzert, Tanz sowie Wort- und Musikkabarett. Daneben nimmt das Turmtheater auch Themen der kulturellen und gesellschaftspolitischen Bildung in regelmäßigen Veranstaltungen der Reihe „Reden über…“ auf.

Neben dem vielseitigen Spielplan und der Bühne zeichnet das Turmtheater Regensburg die besondere Atmosphäre im Zuschauerraum mit den 79 roten Theatersesseln und der integrierten Bartheke aus, was sowohl das Publikum als auch die Künstler bestätigen.

Das Regensburger Turmtheater bietet in besonderem Maße eine Bühne für regionale Künstler – ob Schauspieler, Musiker oder Regisseur und Autor, sowohl bei Gastspielen als auch in den Eigenproduktionen.